Warum Du öfter wandern solltest
Wanderblog
group-of-happy-trekkers-stacking-hands-outdoor-main-focus-on-hands.jpg

Warum Du öfter wandern solltest

Veröffentlicht

4. Februar 2022

Autor

DerSchatzn

Lesezeit

3 Min.

Dass man am Wochenende schön wandern gehen kann, ist dir sicherlich bewusst. Unter der Woche hat man meist keine Zeit dafür. Aber wusstest Du schon, dass dir ein Spaziergang von ungefähr 20 Minuten ausreicht, um deinem Körper etwas gutes zu tun? Natürlich auf den Tag gerechnet. Ich laufe unter der Woche täglich zwischen 4 und 5 Kilometern zu Fuß. Und das tut echt gut. Aber warum solltest Du das auch tun? Das erkläre ich dir in ein paar Beispielen.

Du verbesserst deine Gesundheit

Der wichtigste Grund, jeden Tag zu wandern, ist deine Gesundheit. Es hat sich gezeigt, dass tägliches Wandern die Lebenserwartung erhöht, da es das Risiko bekannter Krankheiten verringert. So kann beispielsweise Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen frühzeitig vorgebeugt werden. Wandern verbessert auch die Durchblutung, was das Risiko von Blutgerinnseln verringert. Außerdem kann Wandern dein Immunsystem stärken, denn dieses entspannendes Gehen, mobilisiert deine Killerzellen immer Körper. Und die wiederum bauen Schadstoffe ab. Das macht dich weniger anfällig für Infektionskrankheiten. Aber tägliches Wandern ist nicht nur gut, um diversen Krankheiten vorzubeugen, sondern hilft auch ganz allgemein deinem Stoffwechsel und Immunsystem.

Du verbesserst deine Fitness

Was für die Gesundheit gut ist, kann sicherlich nicht für deine Fitness schädlich sein. Und genau das ist es, viel Wandern verbessert deine Ausdauer und Fitness. Du trainierst viele Muskelgruppen, die wir im normalen Büroalltag gar nicht mehr nutzen. Auch dein Gleichgewichtssinn verbessert sich nach und nach.

Dazu verbrennst Du einiges an Energie. Je nachdem was für eine Strecke Du wanderst und in welchem Tempo, verbrennst Du zwischen 300 und 600 Kalorien pro Stunde.

Dein Denkvermögen wird verbessert

Ein weiterer Grund, jeden Tag zu wandern, ist die Erhöhung des Sauerstoffflusses zum Gehirn. Das bedeutet, dass Du konzentrierter bist, als wenn Du den ganzen Tag zu Hause oder im Büro hockst. Auch hier gilt: Eine kleine 20-minütige Wanderung jeden Tag hilft dir, dich zu konzentrieren.

Du kannst besser schlafen

Tägliches Wandern kann bei Schlafproblemen helfen, da man beim Wandern schneller ermüdet und somit schneller einschlafen kann. Zumindest schneller als wenn man den ganzen Tag kaum aktiv war. Schlafprobleme treten häufig auf, wenn deine inneren Uhren aus dem Takt geraten und Du am Ende des Tages immer noch zu viel Energie in deinem Körper hast. Das heißt, wenn Du den ganzen Tag inaktiv bist, fühlst Du dich nachts nicht erschöpft, was zu Schlafproblemen führen kann.

Du erfährst eine innere Zufriedenheit

Der letzte Grund weshalb Du oft wandern sollst – und der liegt mir besonders am Herzen. Die innere Zufriedenheit. Nach und während einer Wanderung fühlt man sich viel ausgeglichener. Auch weil Du dich wahnsinnig gut auf dich selbst konzentrieren kannst. Deine Stresshormone, die sich im Laufe des Tages aufbauen, können leicht entweichen und deine Stimmung verbessert sich automatisch. Auch deine Kreativität wird durch das Wandern gesteigert. Das gibt dir die Möglichkeit, Ideen und Lösungen für langwierige Probleme zu finden. Willst Du mehr über innere Zufriedenheit wissen? Dann schau doch mal in der Blog-Kategorie Persönlichkeit.

 

 

 

 

 

Gerne teilen :

Auch interessant

image

Regeneration nach dem Sport

Wenn Du dich bewegst, ist die Regeneration für deine Gesundheit mindestens so wichtig wie die Bewegung selbst. Um deinen Körper zu belasten, musst Du ihm und deinen Muskeln eine Pause…
image

Innere Zufriedenheit finden – mit dem Gehirn eines Buddha

Eigentlich könnte die Situation nicht besser sein: Du hast einen Job, eine Wohnung, Freunde und Familie. Jetzt ist die perfekte Zeit, um dein Leben zu leben und es wirklich zu…

Etwas Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden